Besondere Ereignisse

Besondere Ereignisse

- im Sommer 2007 waren wir eine Woche im Schwarzwald im Urlaub. Dort waren wir Ehrengäste im Europapark Rust. Die ganze Familie hatte freien Eintritt und eine persönliche Führung von zwei netten Mitarbeitern des Europapark´s.

    

- Weihnachtsfeier in Eigeltingen beim Krebsbacher FC-    Bayern-München Fanclub am 9.Dezember 2007:

 

Ein besonderes Ereignis letztes Jahr war unser Besuch in Eigeltingen. Ihr müßt wissen, dass ich Ehrmitglied beim FC-Bayern-München Fanclub bin. Durch dessen Initiative bekamen wir von FC-Bayern-München ein Trikot mit Originalunterschriften gesponsert. Zusammen mit dem Erlös dieses Trikots und zahlreichen Spenden des Fanclubs bekamen wir einen Scheck überreicht, welcher uns wieder ein Stück unserer Delphintherapie näher gebracht hat. Liebevoll wurden wir empfangen, die Kinder bastelten für mich eine Weihnachtsfliese nach Serviettentechnik und der Nikolaus kam auch - welch eine freudige Aufregung für mich.  

- Außerdem erhielt ich zum Jahresende eine großzügige Spende von Insight Dimensions GmbH (www.indim.de). Wow, ich war sehr beeindruckt - danke.

- Einen großen Anteil am Gelingen unseres Vorhabens hat auch mein Opa, Uwe Peukert. Durch sein Arrangement und seine großzügige Eigenspende bin ich meinem Traum ein Stück näher gekommen. Leider ist mein Opa am 28.12.2007 nach einem schweren Krebsleiden gestorben. Er wird immer in unserem Herzen bleiben und auch für ihn kämpfe ich weiter!!! 

- Tief bewegt und unendlich glücklich haben wir am 24.06.2008 eine großzügige Spende der Kolleginnen und Kollegen meines Papas (Daimler Stuttgart) entgegengenommen. Wir sind wieder unserem Traum ein Stück näher - Danke!

 

- August 2008 - Hurraaa - es geht los. Wir fliegen nach Curacao. Ich bin total aufgeregt.

- Januar 2009: Ich habe es geschafft!!! Meine erste Mahlzeit esse ich mit dem Löffel. Also natürlich nicht ich selber, aber Mama und Papa füttern mich. Meine Hände kann ich leider noch nicht so gezielt bewegen, dass ich allein essen kann. Aber ich bin trotzdem so stolz auf mich. Und das Wichtigste ist, ich habe viel Spaß beim Essen. Mein Ziel ist es, die Magensonde wegzubekommen.

Bald beginne ich auch eine Reittherapie, darauf freue ich mich sehr.

Am 7. Januar 2009 erschien in der Zeitung ein Artikel über mich: